Siebenschläfer

shutterstock_216938518

Bild: Siebenschläfer (Glis glis)

 

Siebenschläfer

Sie sind mäuseartige Raubtiere, die sowohl dämmerungs- und nachtaktiv, als auch sehr standorttreu sind.

In Obstanlagen können Schäden durch Obstfraß entstehen – im Haus durch Kabelbiss und Ansammlung von Kot. Sie sind sehr gesellig und lautstark, besonders in der Paarungszeit.

Der Siebenschläfer gehört zu den besonders geschützten Arten und wird deshalb per Lebendfalle eingefangen. Er sollte mindestens 25 Km entfernt in einem Waldstück oder in der Nähe von Obstbäumen ausgesetzt werden. Diese Entfernung ist ausreichend um nicht mehr zurückzufinden.

Natürlich ist auch hier darauf zu achten, das alle Zugangsmöglichkeiten - bevorzugt nach der Wegfangaktion - verschlossen werden sollten. Dies kann unter Umständen sehr aufwendig und somit kostenintensiv werden.

Leave a reply